3 Hochzeits-Frisuren, die du ganz einfach selbst stylen kannst

Artikel lesen

Dein Brautkleid ist bereit, die Hochzeit ist geplant und der große Tag rückt langsam näher. Zeit, sich um die Details Gedanken zu machen. Was nicht wenige Bräute beschäftigt: Muss ich meine Haare professionell beim Friseur oder Stylisten machen lassen?

Die Antwort darauf ist ganz klar: Nein. Denn auch, wenn du dir keine komplizierte Hochsteckfrisur zutraust, gibt es durchaus viele Hairstyles, die perfekt für deine Traumhochzeit sind, die du aber ganz einfach (und ohne Nervenzusammenbruch) selbst hinbekommst.

Wir zeigen dir drei Hochzeits-Frisuren, die du auch als Nicht-Profi selbst machen kannst:

  1. Floral Beach Waves
Hochzeit Frisur Haare Styling

Credit: Unsplash/ Callie Morgan

Blumenkränze werden immer beliebter unter Bräuten. Denn: Die Haare können dazu schlicht offen getragen werden und trotzdem sieht der Look feierlich und besonders aus.
Da ein Blumenkranz besonders gut zu einer Boho-Hochzeit passt und Freiheit und Leichtigkeit ausdrückt, sollten deine Haare dazu nicht zu glatt sein. Ansonsten wirkt der Look unharmonisch.

Perfekt sind hier Beach Waves. Du hast nicht so viel Erfahrung mit den leichten Wellen? Kein Problem! Wir haben auf beauty-report.de eine Anleitung zum Beach Waves selber machen gefunden, mit der es selbst Anfänger ganz easy hinbekommen.
Dazu gibt es auch das passende Video, in dem jeder Schritt ganz genau erklärt wird:

2. Eleganter Knoten

Hochzeit Frisur Eleganter Knoten Haare Styling

Credit: Unsplash/ Samantha Gades

Hochsteckfrisuren gehören natürlich zu den Klassikern unter den Braut-Looks. Während manche davon jedoch schnell etwas bieder wirken können, gibt es auch Möglichkeiten, die Hochsteckfrisur sehr elegant und modern umzusetzen. Hier gilt: Weniger ist mehr.

Zwar zählen Hochsteckfrisuren eher zu den Looks, die schwierig selbst umzusetzen sind, jedoch bekommst du diesen tief sitzenden Braut-Knoten mit ein oder zwei Proben auch alleine hin.

Und so geht’s:
1. Untere Hälfte der Haare zu einem tiefen Zopf binden. 
2.Die Haarschicht über dem Zopf leicht toupieren und die obersten Haare darüberlegen.
3. Die oberen Haare mit Haarnadeln am Zopf feststecken.
4. Den Zopf (inklusive der von oben dazugekommenen Haare) in drei Teile aufteilen (wie beim Flechten).
5. Einen einfachen Knoten aus der linken und der rechten Strähne oberhalb des Haargummis machen und mit Haarnadeln fixieren.
6. Alle drei (nun wieder herunterhängende) Strähnen zu einem lockeren, großen Dutt eindrehen und mit Haarnadeln fixieren.
7. Nach Geschmack ein paar Haarsträhnen am Gesicht lösen und ggf. leicht wellen (z.B. mit einem Glätteisen oder Lockenstab).
8. Haarspray nicht vergessen!

3. Halb geschlossene Haare

Halb geschlossene Haare Hochzeit frisur

Credit: Unsplash/ Devon Divine

Du kannst dich nicht so richtig zwischen offenen Haaren und einer Hochsteckfrisur entscheiden? Mit halb geschlossenen Haaren hast du die Vorteile beider Hairstyles.

Einerseits sehen offene Haare wunderbar romantisch und feminin aus und stehen den meisten Frauen einfach sehr gut. Andererseits verleihen die oben weggesteckten Haare den Eindruck einer Braut. Und ganz nebenbei fliegen die Haare dann bei Wind auch nicht ins Gesicht oder stören an heißen Sommertagen.

Für diesen Look nimmst du ganz einfach die zwei vordersten Strähnen, rechts und links von deinem Gesicht, drehst sie in Richtung Scheitel ein und steckst sie dann am Hinterkopf zusammen. Achte darauf, dass die Haare für die beiden Strähnen nur von oberhalb der Ohren kommen, ansonsten wirkt die Frisur sehr streng.

Wenn du möchtest, kannst du hinten, an der Stelle, an der sich beide Strähnchen treffen noch einen schönen Haarschmuck platzieren. Hier könnte auch der Schleier befestigt werden.

Diesen Look kannst du sowohl mit glatten, als auch mit gewellten oder sogar lockigen Haaren tragen. Wenn du wissen möchtest, wie du Bewegung in deine Haare bekommst, schau dir das Video bei der ersten Frisur aus diesem Artikel an.

© 2020 Artur Weimer · Impressum